Luzerner Theater 99 Elefanten:Ein magisch-musikalisches Kinderstück mit Alex Porter Von Alex Porter, Patrizia Wenk und Benno Muheim In schweizerdeutscher Sprache veröffentlicht auf: www.innerschweizonline.ch und www.bochumer-zeitung.net

Der Zirkusdirektor August hat einen Traum

Der Zirkusdirektor August hat einen Traum

Premiere- Uraufführung des magisch-musikalischen Kinderstücks von Alex Porter, Patrizia Wenk,  und Benno Muheim, in schweizerdeutscher Sprache, empfohlen ab 6 Jahren, besucht von Irène Hubschmid und ihrer 6 jährigen Grossnichte Maya Schiesser am 20. November 2013.

Alex Porter nimmt sich Zeit fürs Erzählen, fürs Zaubern. Er führt sein Publikum in magische Welten, verblüfft mit überraschenden Tricks und bezaubert mit fantastischen Geschichten. Im Programm steht in einem Gespräch zwischen Luca 7 Jahre alt mit Alex Porter auf die Frage von Luca: Wie lange dauert es, bis ich zaubern kann? Antwort: So zwischen fünf Minuten und dreissig Jahren, je nachdem, was du vorführen willst. Ach ja, und noch ganz etwas Wichtiges: Vergiss den Spass beim Üben nicht!!

Rezension:

Gleich zu Beginn leitete der Magier das lärmende, wilde jugendliche Publikum im Zuschauerraum in vollkommene Stille und zwar nicht mit einem warnenden: Pssst, sondern mit Seifenblasen. Ganz geruhsam verwandelte  er die eine verbleibende in eine Kristallkugel um.  Schon war das erste, staunende: Ohh! hörbar. Bis zum zersägten Mann hätte man eine Stecknadel fallen hören können, so gespannt waren die Zuschauer, auch die Erwachsenen. Als dann die Szene kam mit der Zweiteilung riefen etliche Kinder erstaunt: Wiä macht dä das!?! Überhaupt  die spontanen, begeisterten Zwischenrufe und das Kinderlachen während des unterhaltsamen Stückes  klangen herzergreifend, stimulierend. Die Aufmerksamkeit der Kinder während der ganzen, entzückenden Aufführung liess keine Sekunde nach. Das beweist wieder einmal, dass live viel beeindruckender ist als digital.  Auch die Musik war passend, ein wenig erinnerte sie an Nino Rotta aus Fellini-Filmen. Die Spielfreude der variablen Schauspieler übertrug sich wunderbar auf das Publikum. Viele strahlende Kindergesichter waren zu sehen. Die waghalsigen Akrobatik- Kunststücke vorgeführt von den Kindern auf der Bühne, animierten meine  Grossnichte im Zug zurück nach Zürich im Spiel-Wagon es ihnen gleichzutun. Sie erzählte den kleinen Mitreisenden allen von den 99 Elefanten in Luzern.  Der Theaterbesuch ist wahrlich eine Reise wert!  Empfehlung: Ein Theaterbesuch ist eine bleibende Erinnerung  für jung oder alt. Und was gibt es wertvolleres, als eine schöne Erinnerung?

Farbenfrohe Fotodiashow von Ingo Höhn über diesen Link:

http://fotogalerien.wordpress.com/2013/11/21/luzerner-theater-alex-porter99-elefanten-20-november-2013-irene-hubschmid-foto-dia-show/

Darstellerinnen und Darsteller: Alex Porter, Suramira Vos, Simon Labhart, Lea Witting, Jörg Dathe, Kinder: Emma Ambauen, Riddhi Baumann, Anouk Davi, Jannis Davi, Mauren Davi, Jana Dittrich, Simona Dittrich, Jonas Escher, Ruben Gander, Somé Gander, Lia Porter, Oona Porter, Zacharias Zumthurn

Musikerinnen: Andrea Martina Brunner, Stefanie Hess

Inszenierung: Benno Muheim

Fotos: Ingo Höhn www.luzernertheater.ch

www.innerschweizonline.ch

www.bochumer-zeitung.net

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter meine rezensionen von opern, konzerten usw. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s